Schokoladenverkauf bei Heimspiel der Viktoria

Im Rahmen des Heimspiels der Viktoria Aschaffenburg gegen Greuther Fürth II am 02.08.2019 wird es einen weiteren Verkauf der „Guten Schokolade“ geben. Dabei wird es zwei Verkaufsstellen geben. Diese werden sich einmal am Fanshop der Viktoria und einmal in der Nähe des VIP Zeltes befinden. Zudem werden am Spieltag Kinder unterwegs sein, die ebenfalls Schokolade verkaufen.  Für den Verkauf von 5 Schokoladen wird jeweils ein Baum gepflanzt. Eine Tafel Schokolade wird dabei zum Preis von 1 € verkauft. 

Baumpflanzaktion am 19.10.2019

Der Erlös der Aktion wird bereits am 19.10.2019 eingesetzt. An diesem Tag findet eine große Baumpflanzaktion statt. Hier wird unter anderem auch der Erlös aus der Crowdfunding Aktion „Viele schaffen mehr“ umgesetzt. Das Grundstück auf dem die Bäume gepflanzt werden liegt in Obernau. Der gesamte Erlös fließt damit unmittelbar in unsere Region. Und das Beste: Jeder kann mitmachen und ist herzlich eingeladen! Über eine kurze E-Mail an v.weber@werkzeugweber.de kann sich jeder schnell und einfach für die Aktion anmelden.  Alles was dann noch gebraucht wird, ist ein Spaten. Jeder kann mitpflanzen oder die Aktion über eine Spende unterstützen. Natürlich sind auch Spenden von Firmen sehr hilfreich. So ist es auch möglich, die Aktion mit einer Vielzahl an Bäumen zu unterstützen und so einen Beitrag für die Region zu leisten. 

Besondere Stadtschokolade kann vorbestellt werden

Im Rahmen der Verkaufsaktion beim Heimspiel der Viktoria ist es zudem möglich eine besondere Schokolade zu bestellen. Es wird eine auf 2.400 Stück begrenze Auflage einer Aschaffenburger Stadtschokolade geben. Die Stadtschokolade wird eine besondere Aschaffenburger Verpackung haben. Der Preis der Stadtschokolade liegt bei 1,50 €. Auch hier werden natürlich alle Erlöse für den guten Zweck genutzt und fließen bereits in die Baumpflanzaktion in Obernau. Mit der Verkaufsaktion am Freitag den 02.08. ziehen die Viktoria und Plant for the Planet gemeinsam an einem Strang. Dabei hoffen wir, dass sich so viele Menschen wie möglich beteiligen und mitmachen. Für den guten Zweck und für die Region.