12.000 Bäume für die Zukunft von Aschaffenburg

Wirtschaft, Gesellschaft und die Stadt  Aschaffenburg haben sich am 19. Oktober 2019, gemeinsam im Obernauer Wald getroffen und die ersten wichtigen Spatenstiche gemacht. Insgesamt 800 Bäume wurden alleine an diesem Tag gepflanzt. Viele hunderte Kinder, waren anwesend um auch ihre Zukunft mit zu gestalten. 

Geplant und organisiert wurde das Ganze von dem Verein ,, Plant fort the Planet ‘‘ , der unter anderem 2016 von Katrin Ostertag , Lena Ostertag  und der Geschäftsführerin von Werkzeug Weber, Vanessa Weber ins Leben gerufen wurde. Aber auch viele andere Vereine und Unternehmen aus der Region beteiligten sich:

  • Werkzeug Weber
  • Stadt Aschaffenburg
  • Raiffeisenbank
  • Sparkasse
  • Rafaello Rossi
  • DANI-Alu
  • TV Großwallstadt 
  • Die Victoria Aschaffenburg

,,Plant for the Planet Aschaffenburg e.v.‘‘ hat bereits im Raum Aschaffenburg/Miltenberg 338 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren ausgebildet und über das Thema Klimaschutz aufgeklärt. Hinzu kommt noch, das der Verein ,,Plant for the Planet Aschaffenburg e.v.‘‘ in den letzten Jahren schon über 30.000 Bäume gepflanzt hat.

Finanziert wird das ganze hauptsächlich durch die regionalen Unternehmen aber auch durch Sammelaktionen oder Verkaufsaktionen der Wirtschaftsjunioren bzw. ,,Plant for the Planet Aschaffenburg e.v.‘‘  wie z.B. den Verkauf von Schokolade bei einem Spiel der Victoria Aschaffenburg. So wurden 1200 Tafeln verkauft und 1200€ eingenommen.

Die Wirtschaftsjunioren sind auch Vertreter der UN – Globalgoals. 

,,Einfach Bäume pflanzen‘‘ klingt sehr einfach, allerdings benötigt man angesichts dieser Größenordnung und der Tatsache das es sich um einen Staatswald handelt, professionelle Unterstützung. Diese Unterstützung kam vom Forstamt, die mit vielen Förstern dort vertreten waren. Zudem müssen die Bäume auch vor Wildtieren oder andern Lebewesen geschützt  werden, also wurde von der Stadt Aschaffenburg ein Zaun rund um das Pflanzgebiet errichtet um langjährigen Schutz vor Fremdeinwirkung zu gewährleisten.

Wie Anfangs schon erwähnt will ,,Plant for the Planet Aschaffenburg e.v.‘‘ insgesamt 12.000 Bäume pflanzen. Der Anfang ist gemacht, allerdings fehlt noch ein großer Teil. Die restlichen Bäume sollen bis Ende November gepflanzt werden, sodass in ein paar Jahren der vom Sturm teilweise komplett zerstörte Obernauer Wald wieder dicht und schön bewachsen ist.